Was ist Vipassana?

Vipassana ist klares Sehen. Vi meint klar und passana sehen. Drei Dinge gilt es klar zu sehen im Leben:

  1. Alles in uns und außerhalb von uns ist unbeständig, ändert sich stets.
  2. Deshalb ist alles in uns und außerhalb von uns auf die Dauer unbefriedigend, bringt Leiden.
  3. Alles in uns und außerhalb von uns ist unkontrollierbar.


Die Vier Grundlagen der Achtsamkeit

In der Meditationspraxis wird Achtsamkeit gegenüber dem Körper, den Gefühlen, dem Geist und den Geistobjekten geübt.

  1. Körper: Achtsames Gehen und Beobachten der Bauchdecke während des Sitzens
  2. Gefühle: geistiges Benennen von Gefühlen, wie Jucken, Schmerzen, sowie Glücklichsein oder neutral
  3. Geist: geistiges Benennen von Gedanken an die Zukunft oder Vergangenheit
  4. Geistobjekte: geistiges Benennen der fünf Hindernisse


Die Fünf Vorteile der Gehmeditation

Während der Gehmeditation wird vorwiegend Achtsamkeit gegenüber den Füßen (der Körper) geübt. Dies nennt Chanda v. Keyserlingk oft das "warm up" zur Sitzmeditation. Buddha nannte 5 Vorteile, welche die Gehmeditation dem Praktizierenden bringen wird.

  1. Fitness: Durch Achtsames Gehen bewegt sich der Körper, besonders die Muskeln der Beine und Füße werden gestärkt. Man bekommt Kraft und kann auch lange Strecken gehen.
  2. Ausdauer: Durch Achtsames Gehen übt man sich in Ausdauer und schult die eigene Geduld.
  3. Gesundheit: Durch Achtsames Gehen können Krankheiten überwunden werden, denn durch die Bewegung kommt der Kreislauf in Schwung und der Körper wird vermehrt mit Sauerstoff versorgt. So werden aktiv Spannungen abgebaut. Ganz nebenbei werden die Venen gestärkt und somit das Wasser aus den Beinen gedrückt, was zu schlanken Waden führt.
  4. gesunde Verdauung: Wer viel meditiert, weiß wie lahm der Darm werden kann, wenn man den ganzen Tag in Stille sitzt. Durch Achtsames Gehen werden Muskelgruppen bewegt, die das gesamte Verdauungssystem massieren, was zu einer gesunden Verdauung führt.
  5. Konzentration: Achtsames Gehen fördert die Konzentration. Für viele Meditationsanfänger ist es leichter, sich auf Bewegungen zu konzentrieren.


Meditationskurs - allgemeine Informationen

Tradition

Theravada, Vipassana-Meditation in der Mahasi-Tradition.


Spirituelle Leitung

Chanda von Keyserlingk lebte über zwei Jahre in buddhistischen Klöstern in Thailand. Sie lernte im ersten Jahr bei Phra Noah Yuttadhammo (heute Yuttadhammo Bhikkhu) und später bei Ven. Ajaan Tong Sirimangalo (Tan Chao Khun Phra Tepsiddhajaan).
Sie ist Vipassana- Lehrerin, anerkannt von Phrathep Varasiddhajaan (Abt vom Tempel Doi Suthep in Chiang Mai, Thailand und Vizepräsident der Buddhistischen Gemeinschaft des Nordens von Thailand).
Chanda unterrichtet Vipassana Meditation im Reiki-Zentrum Dresden, Gesundheitszentrum Einklang und in Thailand im International Buddhism Centre (IBC) des Tempels Doi Suthep.


Schwerpunkt

Intensive Meditationspraxis


Meditationstechnik

Die Meditationspraxis erfolgt in einem Meditationsraum. Neben kurzen Vorträgen erhalten alle Praktizierenden individuelle Interviews. Während des Retreats werden die vier Grundlagen der Achtsamkeit (Betrachtung des Körpers, der Gefühle, des Geistes und der Geistobjekte) geübt, wobei alle auftretenden Phänomene geistig notiert werden sollten. Anfangs ist das primäre Meditationsobjekt während des Sitzens das Heben und Senken der Bauchdecke und während des Gehens die Bewegung des Fußes. Jede Meditationsperiode besteht aus einer Gehmeditation, gefolgt von einer Sitzperiode. Geh- und Sitzmeditation haben die gleiche Zeitdauer. Anfänger starten mit 15 Minuten und steigern langsam bis zu einer Stunde.


Unterkunft

In Dresden gibt es zahlreiche Hotels und Pensionen. Schauen Sie unter www.dresden.de nach.


Verpflegung

Vegetarische Eigenverpflegung ist empfohlen.

Kosten

Gebühren für Organisation und Raummiete: 45€
Spende für die Anreisekosten und den Lebensunterhalt der LehrerInnen: auf freiwilliger Basis (Dana)

Anmeldung

Bitte senden Sie uns ein ausgefülltes Kontaktformular.


Weitere Informationen

Weitere Informationen finden Sie im Informationsblatt, das Sie runterladen und sich ausdrucken können.